In Kooperation mit Germann Reisen bieten wir für das Jahr 2018 eine besondere Informationsreise an. Sie führt in eines der beliebtesten Reiseziele Großbritanniens, an grandiose Küstenlandschaften, romantische Städtchen, bezaubernde Gärten und stattliche Herrenhäuser.

Dieses einzigartige Flair der Region begeisterte bereits viele Reisende und bietet jedem Besucher interessante Höhepunkte. Erleben Sie die sanfte Melancholie nebelverhangener Moore und Blütenpracht englischer Gärten einerseits und sonnenbeschienene Strände und stilvolle Herrenhäuser andererseits.

Reisezeit: 29.06. bis 08.07.2018

Reiseablauf

 

29.6.2018 Herten – Calais – Dover – East Grinstead

Mit P&O Ferries fahren Sie über den Ärmelkanal von Calais nach Dover. Nach der Ankunft in Dover geht es mit dem Bus weiter in das Städtchen East Grinstead, das in der Grafschaft West-Sussex am Rande des landschaftlich reizvollen High Weald liegt, ein Gebiet von außerordentlicher Schönheit.

30.6.2018 Grinstead – Brighton – Portsmouth – Southampton

Fahrt nach Brighton, das sich im 18. Jahrhundert von einem kleinen Fischerdorf zu einem vornehmen Kurort entwickelt hat. Das sicherlich außergewöhnlichste Gebäude in ganz England lässt sich hier finden: der vom späteren König Georg IV. errichtete Royal Pavilion erscheint wie ein unwirkliches Gebilde aus Tausendundeiner Nacht. Bei Interesse können Sie sich bei einer Innenbesichtigung (fakultativ) von seinem exotischen Geschmack überzeugen. Natürlich haben Sie ausreichend Zeit, am viktorianischen Pier entlang zu flanieren und die verwinkelten Gassen mit ihren hübschen Häuserfassaden zu entdecken. Nachmittags statten Sie dem Historic Dockyard in Portsmouth einen Besuch ab. Sie besichtigen die HMS Victory, das Flaggschiff von Lord Nelsons Flotte während der Schlacht um Trafalgar. Anschließend Weiterfahrt in den Raum Salisbury in der Grafschaft Wiltshire.

1.7.2018 Southampton – Stonehenge – Salisbury – Plymouth

Unser erstes Tagesziel ist Stonehenge, seit 1986 UNESCO-Weltkulturerbe und das wohl großartigste Beispiel der Megalithkultur. Auch unser nächstes Ziel beeindruckt: die Kathedrale von Salisbury und die zu ihr gehörende Domfreiheit. Kein anderer mittelalterlicher Kirchenbau vermittelt einen so einheitlichen Raumeindruck wie dieser im Stil der englischen Frühgotik. Auf unserer Fahrt in Richtung Plymouth folgen wir teilweise einen besonders schönen Abschnitt der Kanalküste. Mit Plymouth und seinem Hafen verbindet sich Englands Aufstieg zur Weltmacht und mit der „Mayflower“, der Beginn der Auswanderung nach Amerika.

2.7.2018 Tintagel – Padstow – Lanhydrock House

Wir beginnen unsere Ausflüge nach Cornwall mit einer Fahrt an die Atlantikküste, und zwar nach Tintagel. Mit der spektakulär auf einer Steilklippe gelegenen Burg stoßen wir wieder auf den Mythos um König Artus. Das malerische Hafenstädtchen Padstow und die Bedruthan Steps, isolierte Granitfelsen wie die gewaltigen Trittspuren eines Riesen in einer wunderbaren Sandbucht, sind unsere nächsten Ziele. Anschließend besichtigen wir Lanhydrock House, ein typisch englisches Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert mit wunderschönem Garten und Park. Weil wir auch die Wirtschaftsräume und Dienstbotenzimmer sehen, können wir hinter die schöne Fassade blicken und erhalten so ein sehr anschauliches Bild vom Alltag in einem reichen viktorianischen Adelshaushalt.

3.7.2018 Trebah Garden – Lost Gardens of Heligan

Im Gegensatz zur rauen Atlantikküste zeichnet sich der Süden Cornwalls durch sein mildes Klima aus. Hier gedeihen subtropische Pflanzen. Zu Recht berühmt sind die vielen herrlichen Gärten mit ihrer üppigen Vegetation. Mit Trebah Garden erleben wir einen Garten, der schon wegen seiner Lage über einer wunderbaren Meeresbucht heraussticht. Vorbei an Blumenbeeten, Wasserspielen, Palmen etc. sowie durch einen Dschungel von wildem Rhabarber mit seinen großen Blättern führt unser Spaziergang zum Strand. Am Nachmittag besuchen wir die weitläufigen Lost Gardens of Heligan, einer der geheimnisvollsten Landsitze Englands.

4.7.2018 St. Michael’s Mount – Penzance – Land’s End – St. Ives

Beim heutigen Tagesausflug erleben Sie Cornwall noch einmal von einer anderen Seite: Von Marizion aus erreichen wir zunächst, je nach Tide per Boot oder über einen Damm zu Fuß, die Kloster- und Festungsinsel St. Michael’s Mount. Wie beim berühmten Gegenstück in der Normandie ist der 90 m hohe Granitfelsen dem Erzengel Michael geweiht. Im 11. Jahrhundert gründeten Benediktiner vom Mont St. Michel auch hier ein Kloster, das sich, wie in der Normandie, schnell zu einem Wallfahrtsort entwickelte und wegen seiner strategisch wichtigen Lage zur Festung ausgebaut wurde. Nach der Besichtigung fahren wir über Penzance nach Land’s End, dem westlichsten Zipfel

Englands, und auf der Küstenstraße weiter nach St. Ives. Längst haben Künstler die Lage und die besondere Atmosphäre des ehemaligen Sardinenfischerdorfes für sich entdeckt.

5.7.2018 Dartmouth – Kingswaer – Dartmouth Steam Railway – Paignton – Bristol

Auf unserer Fahrt nach Bristol bringt uns der Bus zunächst nach Dartmouth, eine malerische Hafenstadt an der Mündung des Dart River. Dartmouth spielte in der britischen Seefahrtgeschichte eine gewichtige Rolle – so stachen z. B. auf Geheiß Sir Walter Raleighs von hier aus neun Schiffe in See, die sich an der Schlacht gegen die spanische Armada beteiligten. Wir setzen dagegen ganz friedlich mit einer Passagierfähre über nach Kingswear, ein hübsches Städtchen an der Golfstromküste. Dort beginnt anschließend eine geruhsam-romantische Bahnfahrt mit der Dartmouth Steam Railway. Die historische, mit Dampflokomotiven betriebene Bahnlinie führt entlang der spektakulären Küstenlandschaft der „Englischen Riviera“ bis nach Paignton. Von dort geht es dann mit dem Bus weiter nach Bristol. Die größte Stadt im Südwesten Englands ist jung und dynamisch. Bevor wir ins Hotel fahren, lernen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einer kleinen Stadtrundfahrt kennen.

6.7.2018 Wells – Bath (UNESCO Weltkulturerbe) – Bristol

Mit Wells und Bath stehen zwei herausragende Ziele auf dem Programm unseres Tagesausflugs. Für viele Besucher beherbergt die kleine Stadt Wells nicht nur eine große gotische Kathedrale, sondern das schönste und geschlossenste mittelalterliche Kirchenensemble überhaupt. Die Stadt Bath lebt vom Tourismus und ist geprägt von ihren Glanzzeiten als Kurort der Reichen und Mächtigen. Schon die Römer haben die Heilkraft der hier gefundenen Thermalquellen geschätzt; im 18. Jahrhundert begann dann der Aufstieg zum Modebad. Die klassizistischen Häuser, in einem lokalen, warmen, honigfarbenen Kalkstein gebaut, sowie die eleganten Plätze und Parkanlagen prägen das Stadtbild bis heute. Wir besichtigen die Thermenanlage der Römer, in der immer noch die 46,5° heiße Quelle sprudelt.

7.7.2018 Bradford on Aven – Iford Manor – Windsor – East Grindstead

Im weiteren Verlauf der Reise besuchen wir heute zunächst Bradford-on-Avon, eine alte Tuchhändlerstadt mit Brücke aus dem 13. Jahrhundert, mit „Sachsenkirche“ und imposanter Zehntscheuer sowie malerischen Häusern und Gassen. Idyllisch über dem Frome River liegt das Herrenhaus Iford Manor. Wir besichtigen den Anfang des 20. Jahrhunderts vom Landschaftsarchitekten Harold Peto angelegten italienischen Garten, dessen Terrassen mit Zypressen, Kreuzgang, Statuen und Teichen eine mehrfach preisgekrönte Filmkulisse bieten. Auf der Autobahn geht es dann weiter Richtung London. Unser Zwischenziel ist jedoch Windsor. Das hübsche Städtchen an der Themse war 1918 Namensgeber für die königliche Familie. Schon Wilhelm der Eroberer baute über dem Fluss eine Befestigungsanlage, und Festung ist Windsor Castle bis heute geblieben – zudem ist es auch die Lieblingsresidenz der britischen Königin. Am späten Nachmittag Ankunft in East Grindstead.

8.7.2018 Sonntag East Grinstead – Dover Castle – Calais – Herten

Heute fahren wir zurück nach Dover. Bevor wir jedoch wieder englischen Boden verlassen, statten wir noch dem beeindruckenden Dover Castle einen Besuch ab. Die mittelalterliche Anlage wurde aufgrund ihrer großen strategischen Bedeutung häufig auch als „Schlüssel zu England“ bezeichnet. Nach diesem staunenswerten Ausflug in die englische Geschichte heißt es leider schon Abschied nehmen und mit der Fähre geht es zurück nach Calais. Von dort aus erfolgt die Fahrt zurück nach Herten. Änderung vorbehalten!

Leistungen

  • Fahrt im modernen Nichtraucher-Fernreisebus mit WC, Bordküche
  • Begrüßungssekt, Busfrühstück
  • Kaffee während der Busfahrt (außer bei Stadtrundfahrten)
  • Audiogerät bei Stadtrundgängen
  • Fährüberfahrt von Calais nach Dover und zurück
  • Durchgehende deutschsprechende lokale Reiseleitung von Tag 1 bis Tag 10
  • 10 Übernachtungen in den Programm genannten Hotels mit Halbpension
  • Round Rover Ticket (Boot & Dampfzug) Dartmouth
  • Eintritt: HMS Victory – Stonehenge – Salisbury Castle – Tintagel – Lanhydrock House – Trebah Garden – Lost Gardens ofHeligan – St. Michaels Mount – Wells Cathedral – Roman Bath – Iford Manor – Windsor Castle – Dover Castle
  • 1 aktueller Reiseführer Südengland pro gebuchtes Zimmer
  • Reiseleitung & Insolvenzversicherung

Preise pro Person:

im Doppelzimmer € 1.899,- Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen

Information & Buchung bei:

Germann Reisen e.K.
45699 Herten
Mail: reisebuero@germann-touristik.de Internet: www.germann-touristik.de

im Einzelzimmer

€ 2.399,-

Josefstrasse 14-16 Tel.: 02366 – 33 0 66

Für weitere Informationen oder Ihre Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an Germann Reisen. Rufen Sie einfach unter 02366 33066 an oder schreiben Sie eine E-Mail an reisebuero@germann-touristik.de..