In der ehemaligen Sparkassenfiliale am Westerholter Weg gibt es bald wieder Kunst zu sehen: Nachdem der Standort bereits den Atelier- und Galerietagen des kunst.raum Recklinghausen als Ausstellungsfläche diente, ist diesmal die Künstlergruppe „Kunst im Stern“ aus Marl zu Gast. Die Künstlergruppe hat sich unter anderem mit dem international bekannten Format MARLER KUNSTSTERN bereits einen Namen in der freien Kunstszene gemacht. Erst am vergangenen Wochenende wurde der 11. MARLER KUNSTSTERN mit einem großen Finale und einer Preisverleihung beendet. In neun Leerständen des Marler Stern wurden 150 Werke von 74 Künstlern aus aller Welt gezeigt.

Vom 8. bis zum 16. Dezember zeigt die Künstlergruppe Arbeiten mit dem Titel „Was soll das sein? Das kann ich auch! Das ist zu teuer“. Bei Kunstausstellungen sind dies immer wieder Sätze von Besuchern, mit denen sich die Künstler konfrontiert sehen und die gewissermaßen eine Kluft zwischen Künstlern und Laien bilden. Dies nahm die Künstlergruppe zum Anlass, die aktuelle Ausstellung mit diesem Thema zu betiteln. Ausgestellt werden hierzu Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Druckgrafik und Skulptur. Sämtliche Ausstellungsstücke können erworben werden. Als musikalisches Highlight wird die Pianistin Dr. Jana Emmrich die Eröffnung der Ausstellung begleiten.

Die Vernissage findet am Samstag, 8. Dezember von 15 bis 18 Uhr statt. Die Ausstellung kann man zudem während der Öffnungszeiten von Mittwoch bis Samstag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr besichtigen. Eine Finissage findet am Sonntag, 16. Dezember von 13 bis 18 Uhr statt. Gezeigt werden Arbeiten von Burns Seiken, Barbara Kindermann-Trelenberg, Susanne Stobernack, Ruzica Sola, Kiko Masbaum, Rolf Arno Specht, Franz-Josef Schöller, Michael Große-Schulte, Lothar Trelenberg und Mareike Helbing. Infos zur Künstlergruppe gibt es unter www.kunstimstern.de. Die Veranstaltungen sind barrierefrei und finden in der Sparkasse Vest am Westerholter Weg 81 in Recklinghausen statt.