Was ist das Planspiel-Börse?
Das Planspiel-Börse ist ein Online-Wettbewerb zum Aktienmarkt, bei dem Schülerinnen und Schüler ein virtuelles Kapital von 50.000 Euro zur Verfügung gestellt bekommen, welches sie vermehren sollen. Gehandelt wird fortlaufend mit den Kursen realer Börsenplätze.

„Learning by doing“:
Der simulierte Wertpapierhandel vertieft auf spielerische Art wirtschaftliche Grundkenntnisse und vermittelt Börsenwissen. Außerdem fördert der elfwöchige Wettbewerb neben dem Teamwork auch den Blick über den Tellerrand.
Schülerteams nehmen kostenlos über ihre Schule teil. Über einen betreuenden Lehrer oder eine betreuende Lehrerin werden die Klassen angemeldet. Der zuständige Lehrer oder die zuständige Lehrerin muss eine E-Mail mit folgenden Angaben an „marketing@sparkasse-re.de“ schreiben:

  • Name der Schule
  • Name des betreuenden Lehrers
  • Telefonnummer und E-Mail Adresse des Lehrers
  • Anzahl der Spielgruppen

Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten die Teams eine Teilnahmekarte zur Anmeldung und Eröffnung des Depots. Die Teilnahmekarte enthält die Depotnummer und den Anmeldecode. Rund 14 Tage vor Spielstart ist die Eröffnung des Depots möglich.

  • Spielstart:        25. September 2019
  • Spielende:       11. Dezember 2019

Ist der Startschuss gefallen, versuchen die Teilnehmer elf Wochen lang ihren Depotwert durch Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu steigern. Nicht nur der Depotgesamtwert entscheidet, sondern auch die Erträge aus nachhaltigen Geldanlagen.

Warum lohnt es sich teilzunehmen?

  • Weil die Teilnehmer Wirtschaftsthemen auf spielerische Art erkunden und einen Einblick in die Funktionsweisen des Aktienmarkts erhalten.
  • Weil sich alle Teilnehmer auch mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen und lernen, warum es sich lohnt, auf eine nachhaltige Geldanlage zu setzen.
  • Weil die Teilnehmer Unternehmen, die sie bereits aus ihrem Alltag kennen, von einer ganz neuen Seite kennenlernen.
  • Weil Kompetenz im Umgang mit Geld immer wichtiger wird und das Planspiel Börse einen ersten Einblick in die Finanzwelt gewährt.

Spielregeln in Kürze

  • Eine Anmeldung ist über marketing@sparkasse-re.de möglich.
  • Nach der Anmeldung erfolgt die Freischaltung durch die Sparkasse Vest Recklinghausen und die Teilnehmer erhalten Zugang zu ihrem Depot mit virtuellem Startkapital.
  • Bis zu 200 Wertpapiere stehen zur Auswahl, die über das Depot gehandelt werden können.
  • Die Abrechnung der Aufträge erfolgt fortlaufend mit den Kursen der den Wertpapieren zugeordneten Börsenplätzen.
  • Aufträge, die unvollständig, nicht plausibel oder mangels Kapital nicht ausführbar sind, werden automatisch zurückgewiesen.
  • In ein Wertpapier können maximal 20.000 Euro investiert werden.
  • Jedes Depot mit mehr als 500 Aufträgen wird disqualifiziert.
  • Bis zum vorletzten Spieltag um 11:00 Uhr müssen drei umsatzrelevante Wertpapieraufträge erteilt werden, andernfalls erfolgt die Disqualifikation.
  • Gewonnen haben die Teilnehmer, die zum Schluss den höchsten Depotwert oder den höchsten Ertrag mit nachhaltigen Wertpapieren erreicht haben.
  • Der Depotinhalt muss zum Spielende nicht verkauft werden.
  • Verbindlich für alle Teilnehmer sind die ausführlichen Spielregeln, die während des Spiels zur Verfügung stehen.

Am 11.12.2019 ist Spielende. In der Planspiel-Börse Zentrale erfolgt die Depotauswertung. Gewinne sind sowohl auf Landes – und Verbandsebene sowie innerhalb der Sparkasse Vest Recklinghausen möglich. Es werden sowohl Sach- als auch Geldpreise ausgelobt.

Im März des Folgejahres werden die Preise übergeben.

Fragen zum Planspiel Börse beantworten wir gerne an marketing@sparkasse-re.de.