Die Stiftung Warentest hat 38 Banking-Apps für Android und iOS unter die Lupe genommen. Nur sieben erhielten die Note „Gut“, davon aber gleich vier Mal die Sparkassen-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“.

Funktionen, Nutzerfreundlichkeit sowie Passwort- und Datenschutz standen bei den Tests im Vordergrund. In sämtlichen Belangen überzeugten die Sparkassen-Apps. Egal ob es um die einfache Einrichtung, die Übersicht, die Verwaltung von Daueraufträgen oder die Filterfunktion für Umsätze ging – sämtliche Funktionen konnten die Tester überzeugen.

Nicht in die Bewertung eingeflossen, wohl aber lobend hervorgehoben: die Haushaltsbuchfunktion und die Möglichkeit, Fotos zu Überweisungen hinzuzufügen.

Testsieger unter Android

Unter Android sind die beiden Sparkassen-Apps mit der Note „Gut (2,1)“ bewertet worden und belegen damit die ersten beiden Plätze. In den Einzeldisziplinen Funktionen (1,6), Nutzerfreundlichkeit (2,5) sowie Passwort- und Datenschutz (2,7) erhielten die Apps durchweg gute Noten.

Unter iOS belegen die Sparkassen-Apps mit einem Testurteil „Gut 1,8“ die Ränge 2 und 3. Der erste Platz ging an eine kostenpflichtige App, die mit der Note 1,7 ausgezeichnet wurde. Auch unter iOS fielen die Sparkassen-Apps in den Bereichen Funktionen (1,6), Nutzerfreundlichkeit (1,5) sowie Passwort- und Datenschutz (2,7) positiv auf.

So sicher wie Online-Banking

Die Experten der Stiftung Warentest betonten außerdem, was Sie sicher längst wissen: Mobile-Banking per App ist genauso sicher wie das klassische Online-Banking.

Falls Sie bislang den Griff zur App gescheut haben, probieren Sie doch einfach die kostenlose App „Sparkasse“ aus. Oder greifen Sie gleich zur multibankfähigen „Sparkasse+“ für einmalig 99 Cent. Wo Sie die Apps finden? Natürlich unter www.sparkasse-re.de/app.