Das Recklinghäuser Projekt „Kurfürstenkunst“ startet nach einer spaßigen und erfolgreichen ersten Auflage im Jahr 2015 in eine neue Runde. Was anfangs eine kleine Idee für einen Kreis von Freunden und Verwandten war, ist inzwischen zu einem großen Vorhaben geworden.

Was ist daran besonders?

Ein Projekt wie dieses gab es in dieser Form schlichtweg in der Region noch nicht. Eine Kunstausstellung in der Wohnung des Ausrichters Till Flüchter und eine kleine Konzertbühne im Garten – das ist einmalig!

Außerdem steht hinter der Aktion kein kommerzieller Hintergrund, es geht einzig und allein um einen schönen Tag für alle Beteiligten. Für die kreativen Köpfe, die ihre Werke zu der „Kurfürstenkunst“ beitragen, ist es darüber hinaus eine gute Chance, Wertschätzung und Bekanntheit für ihre Arbeit zu erlangen.

Für jeden etwas dabei!

Neben der interessanten, lokalen Kunst steht auch vor allem die Musik im Vordergrund dieses Projekts. Es wird eine bunte Mischung aus den verschiedensten Genres geben – Rap, Jazz und auch Improvisation wird man auf der Bühne hören können. Wer also Lust auf einen entspannten und gemütlichen Tag mit guter Musik und vielversprechenden Kunstwerken hat, ist herzlich eingeladen, zu kommen. Später am Abend werden dazu noch diverse DJ’s auflegen.

Kunst und Kultur in allen Bereichen

Extra für diesen Tag wird im Garten der WG passenderweise Kunstrasen ausgerollt, um für die entsprechende Atmosphäre zu sorgen. Und wer könnte dieses Ereignis besser unterstützen als ein bekannter Recklinghäuser Laden aus der Innenstadt? Die Wurstkultur sponsert der „Kurfürstenkunst“ Essbares. Von Fruchtcocktails und Smoothies bis zu alkoholischen Getränken ist für Schaulustige gesorgt.

Wann und wo genau?

Das Programm beginnt ab 14 Uhr und wird über den ganzen Tag fortgesetzt. Die WG mit der Gartenbühne ist unter der Adresse Kurfürstenwall 18 zu finden. Wir wünschen Allen einen entspannten Tag und viel Spaß!