Für Ihre SparkassenCard erhalten Sie von der Sparkasse Vest eine zufällig generierte PIN. Die ist zwar nur vierstellig, dennoch kann sie so ungünstig ausfallen, dass man sie sich wirklich nur schwer merken kann.

Dafür haben wir jetzt die perfekte Lösung: die Wunsch-PIN. Wählen Sie an einem Geldautomaten unserer Sparkasse den Punkt „Wunsch-PIN“ und in wenigen Schritten gelangen Sie zu Ihrer persönlichen Geheimzahl.

Damit Sie es Datendieben nicht allzu einfach machen, hier ein paar Sicherheitstipps, die Sie unbedingt beherzigen sollten:

  • Ihre neue PIN sollte sich nicht auf Sie selbst oder eine Ihnen bekannte Person beziehen. Vermeiden Sie also PINs wie Geburtstage. Wenn Sie beispielsweise im August 1975 geboren sind, wählt nicht die 0875 als PIN.
  • Wählen Sie auf keinen Fall eine triviale PIN (z. B. 1234, 1111), die einfach zu erraten ist. Solche PINs probieren Diebe oft nämlich als erstes aus.
  • Suchen Sie sich am besten eine PIN aus, die Sie nicht schon für eine andere Karte oder generell im Alltag nutzen.
  • Ihre Wunsch-PIN kann jetzt bis zu sechs Stellen umfassen. Am besten nutzen Sie diese auch aus.

Nach der Änderung ist Ihre Wunsch-PIN sofort für alle nationalen und internationalen Geldautomaten, ec-Zahlungen und Selbstbedienungsterminals gültig. Super: Ihre Wunsch-PIN bleibt auch nach Ablauf der Gültigkeit Ihrer SparkassenCard für die neue Karte aktiv.